Mittwoch, 22. Februar 2017

Scribble Roses

Erinnert ihr euch noch an diese Karte? Vom Ausstanzen der Blüten und Blätter hatte ich noch die Inlays übrig, also die flächigen Stanzteile innerhalb der Konturen, und die sahen so schön aus, dass ich sie nicht wegwerfen wollte. Also habe ich sie mir für ein späteres Projekt aufgehoben.
Do you remember this card? The colorful leftovers from die-cutting the flowers and the leaves I still lay on my craft table and they looked so good that I didn't want to throw them away. That's why I created another card with them.


Für meine heutige Karte habe ich mich wieder einmal an der Inlay-Die-cutting-Technik versucht, d.h. ich habe ich alle farbigen Innenteile wieder in eine neu ausgestanzte cremfarbene Kontur platziert. Das war ein wenig Puzzlearbeit, aber letzten Endes habe ich für jedes Teil die passende Lücke gefunden. Da diese Arbeit aufwendig genug war, habe ich den Rest der Karte bewusst schlicht gehalten.
For this project I once again played with the inlay die-cutting technique, which means that I re-positioned all of the colorful inlays into newly die-cut outlines. This took me some time but in the end I could assign each piece to a matching gap. As that had been hard enough I kept the rest of the card quite simple.


Leider ist der Grußtext zum Schluss dann ein wenig verlaufen und ich fürchte, das liegt an der Tinte. Ich habe extra keine schwarze, sondern graue Tinte gewählt um den Kontrast zu den zarten Frühlingsfarben nicht so intensiv zu gestalten. Für Grußtexte nehme ich am liebsten Versafine-Stempelkissen, da sich damit immer besonders scharfe Konturen erzielen lassen. Leider lässt mich die graue Tinte in dem Punkt aber zum wiederholten mal im Stich. Entweder habe ich beim Kauf des Stempelkissens ein Montagsmodell erwischt oder das Grau bleibt im Vergleich zu den anderen Versafine-Farben grundsätzlich hinter den Erwartungen zurück.
Unfortunately the greeting bled a bit in the and and I'm afraid that this is due to the ink I used. Because of the soft colors that dominate the card I deliberately opted for gray ink instead of black for the greeting. To ensure a crisp impression I usually turn to Versafine ink when it comes to greetings. Unfortunately the gray Versafine ink repeatedly let me down in that respect so that I come to the conclusion that I either I bought a "lemon" or that the gray compared to the other Versafine colors I know generally underperforms.

Challenges:
Muse Challenge: #204 














Seize the Birthday: Inlay Die-Cutting










Stempel | stamps: danipeuss/Klartext "Karten"
Stempelkissen | inks: Versafine "Smokey Gray"
Farben | colors: Zig Clean Color Real Brush Markers
Papier | cardstock: Canson "XL Aquarell", Color Copy, Folio Fotokarton
Stanzen | dies: My Favorite Things "Scribble Roses", "Layered Leaves"

Kommentare:

  1. Love this - there is almost a geometric feel to your fresh arrangement! Thanks for joining us at Muse this week!

    AntwortenLöschen
  2. Wow this just soooo beautiful and love the delicate colours of your inlaid diecuts and I dont see anything wrong with your sentiment at all! Thank you so much for joining us at Muse this week x

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber wirklich eine sehr hübsche CAS-Karte, Sonja! Die Puzzlearbeit hat sich gelohnt! Vielen Dank fürs Mitmachen bei Seize the Birthday!

    AntwortenLöschen
  4. This is gorgeous, Sonja! I love those beautiful watercolored flowers!

    AntwortenLöschen
  5. Oh wow, this is gorgeous, Sonja! What an amazing job of inlaid die cutting, and I love the soft colors. So glad you shared with us at Seize the Birthday!

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Such a pretty card Sonja!
    Love your delicat inlaid roses.
    Wonderful take on Jenni's card!

    AntwortenLöschen
  7. Such a beautiful card, love the colours of the flowers and how you have inset everything.

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Liebe Worte versüßen mir immer den Tag.
Thank you for leaving me some love. Kind words always sweeten my day.