Mittwoch, 31. Juli 2013

Kinderkarten mit Magnolia-Motiven

Nachdem ich euch Anfang der Woche meine Geburtstagskarte für meine Mutter gezeigt habe, wollte ich euch das süße Kärtchen, das meine Tochter (knapp 4) für die Omi gebastelt hat, nicht vorenthalten. Zum Vatertag hatte sie schon einmal ein ganz ähnliches Kärtchen für ihren Papa gewerkelt, das ich hier gleich mal mitpräsentiere.



Beim Ausschneiden und dem Falten der Bötchen habe ich ihr natürlich noch ein bisschen geholfen, genauso wie beim Abstempeln der Motive. Auch die Wellen auf dem Wasser und die Fische habe ich ihrem Wunsch gemäß für sie eingezeichnet. Das Konzept der Karten mit Wasser, Wolken, Tonne, Glitzersteinen und den Motiven hat sie aber ganz allein entwickelt und mit ein wenig Beratung umgesetzt.



Ausgemalt wurden die Motive mit Stabilo Woodys, dicken wasservermalbaren Wachsmalstiften. Die Farbe hat meine Tochter nach dem Auftragen fleißig mit einem Wassertankpinsel verteilt.



Stempel: Magnolia "Tilda with jolly Roger", "Captain Edwin"
Stempelkissen: Memento Tuxedo Black und Cottage ivy
Papier: Tonpapier, Fotokarton und Origami-Papier aus meinem Fundus (ich glaube, die waren von Aldi)
Farben: Stabilo Woodys
Sonstiges: Glitzersteine, weißer Gelstift, Wassertankpinsel
 

Sonntag, 28. Juli 2013

Geburtstagskarte - Tilda with Gifts

Letzte Woche habe ich euch ja schon die Karte gezeigt, die ich meiner Mutter zum 65. Geburtstag gemacht hatte. Heute ist nun die Karte an der Reihe, die sie in diesem Jahr von mir bekommen hat. Da ich mein Stempelzubehör in der Zeit, die zwischen diesen beiden Karten vergangen ist, enorm aufgestockt habe, konnte ich aus dem Vollen schöpfen, und so habe ich diese reich verzierte Magnolia-Karte gebastelt.


Koloriert habe ich die süße Tilda with Gifts mit meinen Copics auf Perfect Coloring Paper. Die Röschen oben links in der Ecke habe ich selbst gemacht und mit Crackle Paint distressed. Für die Blätter habe ich eine DooHickey-Stanze von Magnolia verwendet.


Auch bei den Blüten unten links und dem Zaun auf der rechten Seite kam eine Magnolia-Stanze zum Einsatz. Das Brad in der Mitte der Blüten unten links ist von Stampin' Up!


 Den Schmetterling rechts oben habe ich mit einer Stanze von Spellbinders ausgestanzt.


Zum allerersten Mal habe ich bei dieser Karte auch Frantage-Embossingpulver verwendet. Zwar war danach mein gesamtes Büro beglitzert, aber der Effekt ist wunderschön geworden. Hier noch einmal die kolorierte Tilda - diesmal habe ich mich endlich auch mal wieder an ein Gesicht gewagt.


Haut - skin: E0000, E000, E00, E11, E13
Wangen - cheeks: R00, R20
Haare, Schuhe - hair, shoes: E40, E41, E42, E43, E47
Kleid - dress: RV10, RV11, RV32, RV34
Strümpfe, Schleifen - socks, bows: YG61, YG63, YG67
Schürze - apron: W00, W0, W1, W3, Blender 0
Hintergrund - background: E40, E41, E42, Blender 0

Challenges:
Copic Marker Europe: Shabby Chic
Fashionista Challenge: Wings
Magnolia Down Under: Your Favourite Things
Marvelous Magnolia: Shape it Up
Lovely hÄnglar or sweet Magnolia: Bingo-Card (Sparkle-Ribbon-Flowers)

Stempel: Magnolia "Tilda with Gifts"
Stempelkissen: Memento Espresso Truffle
Musterpapier: Fundus
Cardstock: Brazzill Kraft
Stanzen: GoKreate, Spellbinders, Magnolia
Sonstiges: Frantage "Shabby Pink", Brads von SU, Bänder aus meinem Fundus



Dienstag, 23. Juli 2013

Erste Buntstiftkolorationen

Vor einigen Tagen habe ich euch ja einen Vergleich zwischen diversen Kolorationsmedien angekündigt. Hier möchte ich nun ein erstes Bild dazu zeigen. Details zu meinen Erfahrungen mit den einzelnen Stiftmarken und Papiersorten folgen später, aber einen ersten Eindruck kann man sich hier schon mal verschaffen.


Die oberen Bilder sind mit Prismacolor Premiers koloriert, die unteren mit Polychromos von Faber-Castell. Links habe ich einfachen, leicht strukturierten Fotokarton von Folia in perlweiß verwendet, recht Kraft Cardstock von Brazzill. Ich habe mich bemüht, weitgehend dieselben Farbtöne zu verwenden, aber natürlich kommt es zwischen zwei Marken immer zu mindestens kleinen Abweichungen.

Was auf den ersten Blick auffällt, ist, dass sich - von kleinen Farbunterschieden einmal abgesehen - die fertigen Kolorationen nicht wesentlich voneinander unterscheiden. Vom Malergebnis her ist es daher erst einmal unwesentlich, ob man Prismacolor oder Polycromos verwendet.

Ein bisschen mehr versprochen hatte ich mir von den Prismacolor-Stiften auf Kraft-Papier. Durch den weicheren Farbauftrag, dachte ich, würden die Farben hier mehr leuchten, das ist jedoch nicht der Fall. Grundsätzlich wirken die Kolorationen auf Kraft Cardstock etwas stumpfer als auf weißem oder cremfarbenen Papier. Wahrscheinlich liegt das in der Natur der Sache. Ich habe zwar im Netz Beispiele gesehen, die mir weniger stumpf vorkamen, möglicherweise liegt mein Fehler aber darin, dass ich hier die Koloration auf hellem Papier in direktem Vergleich dazu sehe.

Sonntag, 21. Juli 2013

Geburtstagskarte zum 65.

Letztes Jahr ist meine Mutter 65 geworden. Zu diesem Anlass hatte ich ihr diese hübsche Ziehkarte gewerkelt. Die Farben hat - wen wundert's - meine damals knapp dreijährige Tochter ausgesucht.



Bei der Fertigstellung habe ich endlich mal einige Dinge recyclen können, die schon lange bei mir rumlagen, weil sie mir zum Wegschmeißen zu schade waren. Der Knopf stammt von einer Schmuckkette an einem alten Kookai-Kleid, die leider irgendwann mal zerrissen ist. Und das pinkfarbene Satinband ist ein Überbleibsel von einem köstlichen Lindt-Osterei. Die Zahlen habe ich von meiner Cameo schneiden lassen.



Stempel: Stampin' Up "Delicate Doilies", "Alles Gute zum Geburtstag"
Stempelkissen + Marker: Memento "Angel Pink", "Rose Bud", "Lilac Posies"
Cardstock: Fundus
Stanzen: Spellbinders "Classic Ovals", "Classic Scalloped Ovals"
Sonstiges: Silhouette Cameo, Satinband, Knopf

Dienstag, 16. Juli 2013

Noch eine Einladung

Kürzlich habe ich euch ja die Einladungskarte gezeigt, die ich zur Goldenen Hochzeit meiner Schwiegereltern angefertigt habe. Hier könnt ihr nun die Alternative sehen, für die sie sich nicht entschieden haben. Der große goldglitzernde Hintergrund war ihnen wohl ein bisschen zu bombastisch. Und irgendwie fehlt auch etwas über dem Wort "Einladung" - ein Stempelmotiv, eine Prägung, eine Stanzung, whatever. Vielleicht lässt sich die Idee ja irgendwann mal für ein anderes Fest recyclen.



Stempel: Klartext-Stempelset "Küche"
Stempelkissen + Marker: SU Burgunderrot
Cardstock: SU Burgunderrot, weißer Rivoli-Karton
Stanzen: SU kleines Herz, Herzstanze von Rayher
Sonstiges: goldenes Glitzerpapier, Transparentpapier

Freitag, 12. Juli 2013

Danke Washi!

Unverhofft kommt oft - und so kam es, dass ich mich allem Stress zum Trotz gestern spät abends noch an den Basteltisch setzte und zwei Kärtchen werkelte, die ich für eine befreundete Mutter aus dem Kindergarten brauche. Die Inspiration ließ - Washi sei dank - nicht lange auf sich warten.


Nachdem die erste Karte (Danke) fertig war, war die zweite zu machen fast ein Kinderspiel. Schön, wenn man Reste, wie in diesem Fall das ausgestanzte Herz, so schnell weiterverarbeiten kann.

Hier noch zwei Einzelaufnahmen von den Karten.

Durch den Lichteinfall scheint das Herz in der Danke-Karte hier fast zu leuchten. Das tut es natürlich nicht, wie man auf dem Bild ganz oben gut sehen kann. Leider habe ich es nicht hinbekommen, die Karte anders zu fotografieren. Trotzdem wollte ich euch die Einzelaufnahme nicht vorenthalten.
 
Ich bin jetzt noch ganz begeistert, wie schnell die beiden Kärtchen fertig waren. Jetzt weiß ich wieder, was mir an CAS-Karten so gefällt. Ein paar Sachen von Stampin' Up habe ich darin sogar auch verwurschtelt.

Stempel: Klartext "Sonnenschein" und SU "Printed Petals"
Stempelkissen: SU "Gartengrün" und "Kürbisgelb"
Marker: SU "Gartengrün" und weißer Gelstift 
Cardstock: SU Flüsterweiß und Gartengrün
Stanze: SU Herz und Wellenkreis 6cm
Sonstiges: Washi-Tape, Corner Chomper

Dienstag, 9. Juli 2013

Ein Lebenszeichen

 

Neue Blogseiten

Zu zeigen gibt es heute leider nichts. Die Arbeit hält mich immer noch davon ab, ein fertiges Projekt zu präsentieren. Wer genau hinguckt, kann aber sehen, dass ich nicht ganz untätig war. Ich habe ein paar neue Seiten mit meinen Lieblingsblogs und (für mich) interessanten Challenges zusammengestellt. Die Listen sind zwar alle noch in Arbeit, aber vielleicht ist für die eine oder den anderen ja ein interessanter Link dabei.

In Kürze: Ein Kolorationsmedien-Vergleich

Ansonsten arbeite ich gerade an einem interessanten Vergleich. Ich koloriere immer dasselbe Motiv auf diversen Malgründen mit unterschiedlichen Farben. Die Ergebnisse werde ich - sobald sie vorliegen - natürlich hier präsentieren. Es verspricht spannend zu werden. Verglichen werden auf jeden Fall Polychromos und Prismacolor Farbstifte. Desweiteren sind Copics und sicher auch Distress-Inks dabei (wobei diese natürlich nicht miteinander konkurrieren). Vielleicht nehme ich auch noch Aquarellstifte hinzu, damit man das Ergebnis mit den Disstress-Tinten vergleichen kann - mal sehen. Alle, die interessiert, was bei meinem Vergleich herauskommt, sind eingeladen, hier wieder vorbeizuschauen.

Montag, 1. Juli 2013

Eine Karte zur Geburt

Ein Schulfreund von mir ist vor einiger Zeit Vater geworden. Zu diesem Anlass habe ich natürlich eine Karte gebastelt. Da es schnell gehen musste, habe ich mir Anregung im Netz gesucht. Fündig geworden bin ich hier.

Das ist meine Version der Karte:





Wie man sieht ist es eine recht getreue Kopie der Vorlage. Ich habe sie nicht mit SU-Markern, sondern mit Copics koloriert. Außerdem habe ich meinen eigenen Umschlag dazu gebastelt. In Ermangelung irgendwelcher anderen Projekte, die ich zeigen könnte (die Arbeit geht leider vor), habe ich mich trotzdem entschieden, sie mit euch zu teilen.

Stempel: SU "Fürs Baby"
Stempelkissen: Memento "Tuxedo Black"
Cardstock: Fundus
Marker: Copics